Immobilien

Immobilienangebote - Häuser

 


Objekt H 8475:

 

 

Bocholt
Historische Fabrikantenvilla mit Parkgrundstück


Ein architektonisches Juwel ist diese um die vorletzte Jahrhundertwende von einem namhaften Architekten errichtete Stadtvilla; sie ist ein Musterbeispiel der mondänen Villenbaukunst des beginnenden
20. Jahrhunderts. Die Herrschaftlichkeit dieses geschichtsträchtigen Gebäudes fällt sofort ins Auge: prachtvoll und elegant zugleich.
Eine klassische, souverän gegliederte Backsteinfassade mit vertikal durch Natursteineinfassungen verbundenen Fensterachsen mit eingearbeiteten Rundbögen, markante Profile und der säulenbewehrte Portikus betonen die Hochwertigkeit des Objekts.
Gartenseitig besticht die Immobilie durch einen mit originalem Schmiedeeisen-Geländer versehenen Balkon und die mit Glas überdachte, dem Haus in voller Breite vorgelagerte, vom Wohnareal aus zugängliche Terrasse. Von hier aus genießen Sie einen wunderschönen Blick auf die idyllische Gartenlandschaft.
Die Bauweise und die Ausstattung dieses Domizils werden den hohen Ansprüchen gerecht, die sich aus der Lage und der Architektur ergeben:
großzügige Grundrisse mit zentralen Dielen und Raumfluchten, die durch zweiflügelige Türanlagen mit Sprossenteilung und Glaseinsätzen verbunden sind; zahlreiche Fensterfronten, die eine beeindruckende Aussicht auf die das Haus arrondierende Parkanlage ermöglichen; überdimensionale Raumhöhen von bis zu 3,50 Meter; hell gestrichene Glattputzwände sowie originale Stuckelemente in einigen Räumen; fachmännisch restauriertes Fischgrätenparkett gepaart mit Natursteinböden; hochwertige Einbauten, dezente Lichtquellen und vieles mehr …
Das Gebäude wurde unter Verwendung von dem Baustil entsprechenden Materialien im Jahr 1949 erweitert und komplett saniert sowie im Jahr 1997 einer aufwändigen Modernisierung unterzogen. Im Zuge dieser Maßnahmen wurde das Gebäude u.a. mit einer neuen Dacheindeckung inklusive Dämmung versehen, sämtliche Elektro- und Leitungsinstallationen wurden neu verlegt, eine Gasheizung wurde im Jahr 1989 installiert, des Weiteren sind die sprossengegliederten Holzfenster aufgearbeitet und neu versiegelt worden, im Obergeschoss sind die Fensterelemente erneuert worden. Die Bäder wurden ebenfalls modernisiert, zum Schluss bekam die Außenfassade des Hauses einen neuen Schliff und wurde zusätzlich verfugt.
Dank der gut durchdachten Raumaufteilung dieser Immobilie ergeben sich vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. So finden hier auch Freiberufler mit hohen Ansprüchen ideale Voraussetzungen, um Wohnen und Arbeiten unter einem Dach zu vereinen, auch als generationenübergreifendes Wohnen gut nutzbar.
Die Wohnfläche dieses großzügigen Ensembles beläuft sich auf ca. 330 m² und verteilt sich auf zwei volle Geschosse mit Ausbaureserve im Dachstudio. Besonders ausgefallen präsentiert sich der weitläufige Wohnbereich mit dem segmentbogenförmigen Erker und dem offenen, sandsteinverkleideten Kamin. Der sich anschließende Bibliotheksraum, das gegenüberliegende Schlafzimmer mit dem En-suite-Bad, ein lichtdurchflutetes Arbeitszimmer sowie der gemütliche, separate Küchenbereich mit Einbauküche und die repräsentative Eingangsdiele runden das Wohnangebot dieser Ebene ab.
Ein breiter, imposanter Treppenaufgang führt ins Obergeschoss.
Die obere Etage des Hauses dient derzeit als Schlafebene. Diese besteht aus einem großzügigen Elternschlafzimmer mit Zugang zu einem nostalgischen Aussichtsbalkon. Ferner sind hier drei ebenso gut geschnittene Räume und ein Tageslichtbad untergebracht. Mit wenig Aufwand lässt sich die vorhandene Wohnfläche zusätzlich um ca. 70 m² ausdehnen.
Der Baukörper ist voll unterkellert. Das Kellergeschoss befindet sich in einem dem Alter entsprechenden guten Zustand.
Ein Grundstücksareal von 1.820 m² mit schönem altem Baumbestand und ausgefallenen immergrünen Anpflanzungen garantiert optimalen Schutz der Privatsphäre und ermöglicht ungestörte Momente im Freien. Die originale Grundstückseinfriedung mit schmiedeeisernem Gitter zwischen den Mauerpfeilern rundet das exklusive Gesamtbild dieses imposanten Gebäudes ab.
Eine deutliche Wertsteigerung ergibt sich durch die Möglichkeit einer separaten Bebauung. Diese Option ist zugleich Garant für eine rentable Kapitalanlage und zukunftsorientiertes Wohnen.

Die Stadt Bocholt liegt an der niederländischen Grenze im westlichen Münsterland, zwischen den Städten Oberhausen, Kleve, Coesfeld und Wesel.
Die Immobilie befindet sich in einer gefragten Innenstadtlage von Bocholt. Der Charakter der Umgebung wird von gepflegten Altbauten und modernen Ein- bis Zweifamilienhäusern geprägt. 
Das in fußläufiger Entfernung befindliche Stadtzentrum mit dem historischen Marktplatz hält ein adäquates Versorgungs- und Dienstleistungsangebot bereit. Zudem befindet sich die Autobahnauffahrt nur wenige Kilometer entfernt.
Der Aa-See als optimaler Wochenend-Erholungsort für die ganze Familie mit seinen ausgedehnten Grünflächen und zahlreichen Erholungsangeboten kann sowohl in Minutenschnelle mit dem Pkw als auch mit dem Fahrrad gut erreicht werden.
Eine perfekte Symbiose: städtisches Wohnen im Grünen.

 

Der Kaufpreis beläuft sich auf 1.150.000,00 Euro


Grundrisse:

„Durch Prüfung und Verwertung unseres Angebotes kommt ein Maklervertrag zu unseren Allgemeinen Vertragsbedingungen zustande. Bei Abschluss eines Kaufvertrages ist eine Maklercourtage in Höhe
von 3 % des Kaufpreises zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer an uns zu zahlen.“

 

Kontakt

Für nähere Auskünfte, weitere Objektunterlagen sowie Besichtigungstermine stehen wir Ihnen
in unseren Geschäftsräumen unter folgender Anschrift gern zur Verfügung:

GFB Mädel Projekt- und Immobilien GmbH
Bielefeld – Musikerviertel
Beethovenstraße 10
33604 Bielefeld

Tel.: 0521 209880
Fax: 0521 2098820
E-Mail: info@gfb-maedel.de